+49 30 60 98 97 97 0
© tim mckenna

Urlaub in den Tuamotus - Ahe

Ahe, auf der Route der Seefahrer - eine Reise an das schönste Ende der Welt

Das Atoll Ahe, zwischen Rangiroa und Manihi gelegen, zählt zu den berühmtesten Zentren der Perlenzucht. Die über den ganzen Korallenring verstreut liegenden Perlenfarmen bieten geführte Touren an, welche einen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Tahiti-Perlen gewähren.

Auch die Unterwasserwelt weiß zu überzeugen: An den steil abfallenden Korallenhängen der 70 m tiefen Lagune, welche nur über die Tiareroa-Passage mit dem Ozean verbunden ist, ziehen verschiedene Hai-, Rochen- und Schildkrötenarten sowie Napoleonfische, Zackenbarsche und Barrakudas ihre Kreise.

Naturliebhaber, die nicht den üblichen Touristenpfaden folgen möchten, werden auf Ahe ebenfalls ihr Glück finden. Auf dem Motu Manu (Vogelinsel) gibt es noch den ursprünglichen Wald, der einer artenreichen Meeresvogelwelt Unterschlupf bietet.

Ahe hat sich nach einem längeren Aufenthalt des berühmten französischen Seglers Bernard Moitessier in den 70er Jahren zu einer beliebten Etappe für die mit dem Passatwind von den Marquesas-Inseln kommenden Segler etabliert.


Pension Cocoperle Lodge Ahe - Bungalow - Tahiti
Eine Flugstunde von Tahiti entfernt, befindet sich das Atoll Ahe inmitten einer himmelblauen Oase umgeben von einem üppigem Kokosnusswald.
Mehr Info