+49 30 60 98 97 97 0
© Tahiti Nui Travel

Tikehau Urlaub in den Tuamotus

Tikehau, die Insel mit pinkem Sand - die schillernden Farben der Südsee

Tikehau ist ein weitgehend unberührtes Atoll, das etwa 300 km nördlich von der Hauptinsel Tahiti und nur 10 km von der großen Schwester Rangiroa entfernt liegt. Das aus einem Ring von kleinen Inselchen, den sogenannten Motu, bestehende Inselparadies erinnert mit seiner 461 km² großen, ovalen Lagune an einen imposanten Naturpool.

In den Gewässern, die bereits der berühmte Meeresforscher Jacques Cousteau zu den fischreichsten der Welt zählte, tummelt sich eine erstaunliche Vielfalt an Meerestieren. Speziell in der Tuheiava Passage, dem einzigen Seeweg in die Lagune, kann man Mantarochen und Schwärme von Barrakudas und Thunfischen beobachten. Zudem begeistern Grau- und Schwarzspitzenhaie sowie anmutige Blau-Weiß Delfine passionierte Taucher aus aller Welt.

Auch Ornithologen finden hier ihr Glück, weil auf den kleinen Motu unzählige Vogelkolonien nisten. Mit ihren seltenen und oft endemischen Vogelarten wie Rotfußtölpel, Eilseeschwalbe, Blaunoddi oder Arielfregattvogel ziehen vor allem die Motu Puarua (Vogelinsel) und Oeoe Vogelliebhaber in ihren Bann.

Darüber hinaus triumphiert dieses paradiesische Atoll mit völlig unberührten Stränden in einer smaragdgrünen Lagune. Eine ganz besondere Attraktion sind die rosafarbenen Sandstrände, deren Sand durch Abreibungen von Korallen in einem zarten Rosa schimmert.

Auf dem mit 900 m Breite größten und einzigen bewohnten Motu Tuherahera an der Südspitze des Atolls, befinden sich das gleichnamige Hauptdorf und der Flugplatz der Insel. Das malerische Blumendorf Tuherahera ist zugleich der wichtigste Fischereihafen der Lagune. Insgesamt wohnen auf Tikehau etwa 500 Menschen, welche hauptsächlich von Fischfang und dem traditionellen Kopra-Anbau leben.


Ausgewählte Unterkünfte