+49 30 60 98 97 97 0
© Philippe Bacchet

Hiva Oa Urlaub - die Insel von Paul Gauguin

Hiva Oa, die Insel von Gauguin - Sehnsuchtsort Südsee

Mit einer Fläche von rund 320 km² ist Hiva Oa die größte Insel der südlichen Marquesas-Gruppe. Sie birgt neben üppigen, grünen Tälern ein Hochplateau und wird von Südwest nach Nordost von einer schroffen Gebirgskette durchzogen, deren drei über 1.100 m hohen Kämme steil zur Küste abfallen. Dank ihrer fruchtbaren Landstriche ist die Insel auch unter dem Namen „Garten der Marquesas“ bekannt.

Die besonders im Norden stark zerklüftete Küste besitzt kein Riff, das die Uferbereiche vor einer starken Brandung schützt. Da die Insel unmittelbar steil aus dem Meer emporragt, sind die Küstenebenen nur schmal. Die wenigen und zumeist kleinen Strände bestehen aus schwarzem vulkanischen Sand. Die Südküste wird geprägt von der großen Ta'a'oa-Bucht (auch „Bucht der Verräter“ genannt).

Die wie ein Seepferdchen geformte Insel beherbergt in dem Hauptdorf Atuona, dem zweitgrößten Ort der Marquesas, den überwiegenden Teil der etwa 2.200 Inselbewohner. Das Dorf am Fuße des höchsten Berges der Insel, dem Mount Temetiu mit 1190 m, liegt in der Bucht von Atuona. Hier lebte einst Paul Gauguin und malte einige seiner berühmtesten Werke. Auch der französische Chansonsänger Jacques Brel ließ sich in der kleinen, ruhigen Hafenstadt nieder. Auf den Spuren der Künstler führt der Weg auf den Calvaire-Friedhof unweit von Atuona, wo beide ihre letzte Ruhestätte fanden.

Französisch Polynesien als Inspiration

Auch das Gauguin-Museum des Dorfes mit einer Dauerausstellung der Gemäldekopien von Paul Gauguin erinnert an den Aufenthalt des Malers zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Vor dem Museumsgebäude wurde das Wohnhaus des Künstlers, das Maison du Jouir, rekonstruiert. Die Hauptfassade ist mit geschnitzten Holzschindeln verziert, ebenfalls Kopien der von Gauguin gefertigten Originale.

In der Nähe von Atuona wurde zur Erinnerung an Jacques Brel ein Denkmal errichtet. Sein Flugzeug mit dem Spitznamen „Jojo“ ist noch am Flughafen zu sehen. Der winzige Flughafen befindet sich auf dem Hochplateau von Tepuna nordöstlich von Atuona und ist mit dem Ort durch eine kurvenreiche Straße verbunden.

Westlich von Atuona erstreckt sich in Ta'a'oa eine Jahrtausende alte Kultstätte mit hunderten Steinterrassen, den sogenannten „paepae“. Auch die Fundstätte Tipona in Puama’u im Nordosten der Insel ist einen Besuch wert. Hierzu gehört Taka'i'i, das mit einer Höhe von 2,43 m größte Tiki Französisch Polynesiens.


Hotel Hanakee Hiva Oa Pearl Lodge - Bungalow - Tahiti
Die im Bungalowstil gehaltene Hanakee Lodge auf der Insel Hiva Oa bietet einen herrlichen Panoramablick auf den Mount Temetiu und die Traitors Bay.
Mehr Info

Pension Temetiu Village Hiva Oa - Pool - Tahiti
Die Pension Temetiu Village befindet sich in Atuona auf einem kleinen Berg, von wo aus man eine wunderschönen Panoramablick hat, der es einem ermögl...
Mehr Info