Menu
Auira Maupiti

Informationen zu Tahiti

Einreisebestimmungen
Staatsangehörige der Europäischen Union und der Schweiz benötigen einen gültigen Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt daher ein eigenes Ausweisdokument (Kinderreisepass).

Seit dem 9. Juni 2021 gelten gelockerte Grenzbeschränkungen und damit einhergehend geänderte Einreise- und Aufenthaltsbedingungen für Die Inseln von Tahiti:
 
•    GEIMPFTE REISENDE:
o    benötigen keinen zwingenden Reisegrund mehr
o    touristische Reisen aus folgenden Ländern sind erlaubt: französische Gebiete (außer Guyana),  Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich oder Länder der grünen Zone
o    Einzuhaltende Fristen zwischen vollständiger COVID-19-Impfung und Abreise:
-    7 Tage für Pfizer-, Moderna- und AstraZeneca-Impfstoffe
-    28 Tage für den Janssen-Impfstoff (ab: 16. Juni  2021)
 
•    ANDERE REISENDE:
o    Dazu zählen:
-    nicht geimpfte Reisende
-    Genesene Reisende, die eine vorherige COVID-19-Infektion durchlaufen haben (gilt ab 16. Juni 2021 für Reisende aus den Vereinigten Staaten)
-    Reisende, die sich vor der Abreise nach Französisch-Polynesien weniger als 15 Tage in einem französischen Hoheitsgebiet (außer Guyana), in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich oder in einem Land der grünen Zone aufgehalten haben, unabhängig davon, ob sie geimpft sind oder nicht.
o    Ein zwingender Reisegrund (Gesundheit, Familie, Arbeit) ist weiterhin erforderlich. Tourismus ist kein zwingender Reisegrund
o    Eine 10-tägige-Quarantäne ist weiterhin Pflicht
 
•    NICHT GEIMPFTE KINDER:
o    die mit einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten reisen, die:
-    geimpft sind: keine Quarantäne, 2 Selbsttests (Aushändigung bei der Ankunft) sind an Tag 4 und Tag 8 zu absolvieren und in ihrem Hotel oder in einem Gesundheitszentrum abzugeben
-    nicht geimpft sind: obligatorische 10-tägige-Quarantäne AUSSCHLIEßLICH IN TAHITI + 2 RT-PCR-Tests an Tag 4 und Tag 8 am Louis Malardé Institut TAHITI
o    die allein reisen:
-    Obligatorische 10-tägige-Quarantäne zusammen mit dem gesetzlichen Vormundvertreter AUSSCHLIEßLICH IN TAHITI + 2 RT-PCR-Tests  bei Tag 4 und Tag 8 am Louis Malardé Institut TAHITI

Die aktualisierten Einreise- und Aufenthaltsbedingungen finden Sie hier: https://tahititourisme.de/de-de/covid-19/. Bitte beachten Sie, dass es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Gesundheit
Bei Einreise auf die Inseln von Tahiti liegt eine Impfpflicht gegen Gelbfieber dann vor, wenn die Reisenden (auch Babys über 9 Monate alt) ein als gelbfieber-endemisch ausgewiesenes Land bereist haben.

Auf den größeren Inseln gibt es Ärzte und Apotheken; Papeete, Taravao (Halbinsel von Tahiti) und Uturoa (Raiatea) verfügen über gut ausgestattete Krankenhäuser. Die anderen meistbesuchten Inseln besitzen ein Krankenhaus oder zumindest eine Polyklinik.

Kleidung
Grundsätzlich wie überall in der Südsee locker und leger. Für kühlere Abende an der Lagune, Bootstouren oder Ausflüge in die Berge empfiehlt sich ein Pullover. Förmliche Kleidung ist nicht erforderlich, auch nicht auf Kreuzfahrten.

Klima
Die polynesischen Inseln haben ein tropisches Klima mit maximaler Sonneneinstrahlung (bis zu 3.000 Sonnenstunden pro Jahr auf dem Tuamotu-Archipel). Die das ganze Jahr über angenehmen Temperaturen werden durch die Passatwinde des Pazifiks gekühlt. Die durchschnittliche Lufttemperatur liegt bei 27°C und die Wassertemperatur in den Lagunen bei etwa 26°C. In den wesentlich weiter vom Äquator entfernten südlichen Archipelen der Austral- und Gambierinseln herrschen kühlere Temperaturen.

Ladenöffnungszeiten
Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 13.30 Uhr und 15.00 bis 17.30 Uhr. Banken: Montag  bis Freitag 09.30 Uhr bis 15.30 Uhr (einige Banken auch samstags).

Reisezeit
Es gibt keine großen Unterschiede das ganze Jahr über. Dennoch unterscheidet man zwei Jahreszeiten: ein heiße, feuchtere, welche von November bis März andauert, und eine angenehm warme, trockenere von April bis Oktober.

Sprachen
Obwohl die Amtssprache Französisch ist, finden die Sprachen der Einheimischen, wie z.B. das Tahitianische, auf den Archipelen auch heute noch rege Anwendung. Auch Englisch wird vielfach gesprochen, besonders in touristischen Gegenden.

Trinkgeld
Trinkgeld wird in Hotels und Restaurants nicht erwartet, es ist jedoch nach wie vor eine Möglichkeit, um guten Service zu belohnen und Anerkennung zu zeigen. Zur Höhe des Trinkgeldes gibt es keine festen Regeln.  

Verkehr
In Französisch Polynesien herrscht Rechtsverkehr. Das Tempolimit beträgt innerhalb von Ortschaften 50 km/h, außerhalb 60 km/h. Führerscheine, egal welchen Landes, werden anerkannt, sobald sie seit mehr als einem Jahr gültig sind.

Wechselkurs
Die Landeswährung ist der Pazifische Franc (Comptair Francais du Pacifique Franc, kurz CFP), die Bankabkürzung lautet XFP. Es besteht ein fester Wechselkurs zwischen dem CFP und dem Euro (1 Euro =  119,33 CFP).

Es empfiehlt sich, Euro am Flughafen bei Ankunft in die Währung CFP zu wechseln. Aber Achtung: ein Zurückwechseln dieser Währung in Deutschland ist nicht möglich. Der CFP kann nur in Tahiti in Euro zurück gewechselt werden.

Wasser und Strom
Das Wasser in Papeete und auf der Insel Bora Bora ist trinkbar. Auf den anderen Inseln sollte man nachfragen. Im Zweifelsfall lieber Mineralwasser in Flaschen trinken.

Strom: 110 oder 220 Volt (Wechselstrom 60 Hertz) je nach Insel und Unterbringung. Erkundigen Sie sich, bevor Sie Geräte anschließen.

Zeitunterschied
Tahiti und ihre Inseln sind während der Sommerzeit 12 Stunden und im Winter 11 Stunden hinter Mitteleuropa.

Bitte beachten Sie: Diese Auflistung dient Ihrer Reisevorbereitung und stellt lediglich eine Empfehlung von unserer Seite dar. Ein Anspruch auf Vollständigkeit besteht nicht.