Menu

Aranui 5 - 12 Tage/11 Nächte 2022


Kreuzfahrt mit der ARANUI 5 zu den Marquesas-Inseln

Die sechs bewohnten Inseln der Marquesas-Gruppe sind so entlegen, dass die Aranui 5 ihre Nabelschnur ist. Sie liefert allerlei benötigte Waren und nimmt Copra (getrocknete Kokosnuss) und Noni Früchte nach Tahiti zurück. Auf den jeweiligen Landausflügen haben Sie für Erkundungen reichlich Zeit. Wenig hat sich auf diesen Inseln seit 100 Jahren geändert; einzelne Straßen verbinden entlegene Dörfer. Die seltenen Besucher sind herzlich willkommen.

TAG 1 - Samstag - Abfahrt von Papeete, Tahiti, um 16:00 Uhr


Willkommen an Bord! Lassen Sie sich von einer marquesischen Tanzeinlage begeistern und genießen Sie einen Fruit Punch am Pool, bevor das Schiff ablegt.

TAG 2 - Sonntag - Kauehi (Januar-Juni) oder Fakarava (Juli-Dezember), Tuamotu-Archipel

Kauehi (Januar bis Juni) ist ein Atoll, das 462 km nordöstlich von Tahiti im Tuamotu-Archipel liegt. Das Atoll hat eine ovale Form und erstreckt sich über 24 km in der Länge und 18 km in der Breite bei einer Landfläche von etwa 15 km². Seine 320 km² große Lagune ist über den schiffbaren Arikitamiro-Pass zugänglich. Bei der Volkszählung 2017 betrug die Einwohnerzahl der Insel 547 Menschen, die sich hauptsächlich im Dorf Tearavero konzentrieren. Das Atoll wurde von dem englischen Kapitän Robert Fitz Roy im Jahr 1835 entdeckt. Kauehi ist ein Nistplatz für Schildkröten und wurde 2006 und 2017 von der UNESCO als "Biosphärenreservat" klassifiziert.

Die Aranui ankert in der Lagune von Kauehi, gegenüber dem Dorf Tearavero. Das bietet Besuchern die Gelegenheit, das Dorf und seine Kirche zu besuchen sowie am weißen Sandstrand und in der türkisfarbenen Lagune zu schwimmen.

Fakarava (Juli bis Dezember), das zweitgrößte Atoll der Tuamotus, ist 450 km von Tahiti entfernt. Die Aranui fährt in die Lagune von Fakarava ein, was den Passagieren die Möglichkeit gibt, beim Verlassen des Schiffs direkt am Strand zu landen. Die Lagune mit ihrem kristallklaren Wasser, ihren bunten Fischen und ihren Korallenriffen lädt zum Tauchen oder Schnorcheln ein? Tauchen ist allerdings nur für diejenigen möglich, die einen Tauchschein haben.

Ankunft an der Anlegestelle von Rotoava. Kunsthandwerk am Kai, optionale Aktivitäten wie Fahrradverleih, e-Bike, e-Quad, zertifiziertes Tauchen. Zurück an Bord zum Mittagessen.

Empfehlungen: Da die Sonneneinstrahlung auf den Tuamotu-Inseln besonders intensiv ist, empfehlen wir Ihnen, sich mit Sonnencreme (mindestens Index 40), Sonnenbrille, Hut und leichter Kleidung zu schützen. Badesandalen werden empfohlen.

TAG 3 - Montag - Auf See

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Tag auf See auf der Aranui 5 zu verbringen: Tauchen Sie in die polynesische Kultur ein, z.B. während der Workshops zum Weben, Tanzen, Kochen, Pareo Wickeln, Ukulele, Sprache und sogar "Tatau" spielen. Oder entspannen Sie an Deck oder in einer der Bars, lauschen Sie einem Vortrag oder stöbern Sie in der Boutique. Für die Sportlichen steht unser Fitnessraum zur Verfügung, wer es entspannter mag, kann sich im polynesischen Spa der Aranui verwöhnen lassen, ein Bad im Pool nehmen oder einfach nur aufs Meer hinauszuschauen. Wenn wir in den Gewässern der Marquesas ankommen, müssen Sie Ihre Uhren bitte um eine halbe Stunde vorstellen.
 
TAG 4 - Dienstag - Ua Pou (Hakahau)

In der Legende stellt Ua Pou die Säulen des Archipels dar. Sie wird oft auch "Kathedraleninsel" genannt. Sobald das Schiff in der Bucht von Hakahau anlegt, werden Sie wissen, warum: Der Hafen ist umringt von zwölf Basaltspitzen mit bis zu 1.141 m Höhe. Jede Insel hat ihre eigene Atmosphäre - die von Ua Pou ist mystisch und magisch. Viele unserer Crewmitglieder stammen von hier, wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Ihnen die Gesichter bekannt vorkommen. Die energiegeladenen Frühaufsteher unter Ihnen können morgens eine Wanderung zum Kreuz unternehmen, um vom Berg aus die atemberaubenden Aussichten über die Täler und Dörfer zu genießen. Weit weniger anstrengend ist der Spaziergang zum Zentrum für Handwerkskunst. Hier finden Sie den einzigartigen Klingstein "Cailloux fleuris" sowie Schnitzereien und Kinderkleidung. Lassen Sie sich vor dem marquesischen Mittagessen von einer Tanzvorführung begeistern, unter anderem sehen Sie den für Ua Pou typischen Vogeltanz.

TAG 5 - Mittwoch - Nuku Hiva (Taiohae/Hatieu/Taipivai)

Die Insel Nuku Hiva ist das Verwaltungszentrum der Marquesas. Das Dorf Taiohae liegt idyllisch am Strand einer spektakulären Bucht, die sich wie ein riesiges vulkanisches Amphitheater an die Berge schmiegt und geprägt ist von aufragenden Klippen, von denen Wasserfälle herabstürzen. Ganz nah beieinander findet man hier Verwaltungs- und Wohngebäude, ein Krankenhaus, eine Bank und Schulen. Ein zauberhaftes Kunsthandwerkszentrum befindet sich in der Nähe des Strandes.
Ihr Aufenthalt auf Nuku Hiva beinhaltet eine Führung durch die Kirche Notre Dame, die für ihre Steinarbeiten und Holzskulpturen bekannt ist. In Hatiheu besuchen Sie die archäologische Stätte Tohua Kamuihei, an der früher Feste gefeiert wurden. Ebenso besuchen Sie die riesigen Steinplattformen (Paepae), auf welchen die Häuser gebaut und mächtige Felsen, in die rätselhafte Felsbilder geritzt wurden. Unter einem riesigen Banyanbaum erleben Sie traditionelle Lieder und Tänze, unter anderem den aus Nuku Hiva stammenden Schweinetanz. Zum Mittagessen wird Ihnen ein traditionelles Mahl serviert, das in einem unterirdischen Ofen, dem Umu, gegart wird.

TAG 6 - Donnerstag - Ua Huka (Vaipe’ e/Hane/Hokatu)

Die Insel ist sehr trocken und es leben hier viele wilde Pferde, Ziegen und Schweine. Sie ist außerdem die am dünnsten besiedelte Insel. Ua Huka ist Heimat für zwei endemische Vogelarten: Den Pati’ oti’ o und den Pihiti kann man nur hier entdecken. Früh am Morgen wird die Aranui eine Punktdrehung in der berühmten "Baie Invisible" von Vaipaee vollführen, die aufgrund des Platzmangels das ganze Fingerspitzengefühl des Kapitäns und der Crew erfordert. Dieses Spektakel sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Fahren Sie anschließend mit dem Allradfahrzeug nach Hane. Entdecken Sie auf dem Weg den Botanischen Garten, das Kulturzentrum Te Tumu mit seinem kleinen Museum voller hervorragender Replikate marquesischer Kunstgegenstände sowie das Petroglyphen-Museum und die Werkstätten der Holzschnitzer im Fischerdorf Hokatu. Halten Sie Ausschau nach den kunstvoll geschnitzten schwarz-weißen Kokosnüssen. In Hane besuchen sie das Meeresmuseum und es wird ein marquesisches Mittagessen serviert. Nachmittags ist eine Wanderung möglich, auf der Sie Tikis aus rotem Tuffstein entdecken werden.

TAG 7 - Freitag - Hiva Oa (Atuona) - Tahuata (Kokuu)

Atuona, das größte Dorf von Hiva Oa und das zweitgrößte auf den gesamten Marquesas, war einst die Hauptstadt des Archipels. Bei einem Spaziergang auf den Hügel, auf dem sich der Friedhof mit den Gräbern von Paul Gauguin und Jacques Brel befindet, werden Sie die Aussicht auf den Hafen genießen. Besuchen Sie das Gauguin-Museum, ein Nachbau seines "Haus der Freude", und statten Sie auch dem Brel-Museum einen Besuch ab. Hier können Sie einen Blick auf sein Flugzeug JoJo
werfen, das oft für medizinische Notfälle genutzt wurde. Nach dem Mittagessen, das wir an Bord servieren, können Sie den Nachmittag an einem zauberhaften Sandstrand genießen und ein erfrischendes Bad im Pazifik nehmen.

TAG 8 - Samstag - Hiva Oa (Puamau) - Tahuata (Vaitahu)

Mit dem Geländewagen fahren Sie morgens nach Puamau, um mit Mea’ e Iipona die wichtigste archäologische Stätte der Region mit ihren uralten, menschenähnlichen Steinfiguren (Tiki) anzuschauen. Unsere Guides werden Sie durch die mysteriösen Ruinen von Puamau führen und Ihnen die Geschichten der sagenumwobenen Statuen und einer vergangenen Zivilisation erzählen. Am Nachmittag besuchen Sie die beeindruckende Kirche von Tahuata. Das große Gotteshaus, das der Vatikan bauen ließ, ist mit detailreichen Schnitzereien und einem Fenster aus Buntglas dekoriert, welches das marquesische Kreuz zeigt. Obwohl Tahuata die kleinste bewohnte Insel der Marquesas ist, hat sie eine bewegte Geschichte: Hier ist einiges passiert: Von den spanischen Entdeckern, die die Insel 1595 als erste des Archipels entdeckten und 200 neugierige Einheimische ermordeten, über die ersten Missionare im Jahre 1797 bis zur 1842 gegründeten ersten französischen Siedlung auf den Marquesas. Die meisten einheimischen Männer - und auch einige der Frauen - schnitzen außerordentlich schöne Tiki-Figuren, Ketten, Armbänder und weitere Schmuckstücke aus Pferde- und Kuhknochen, Fossilien und Muschelschalen.

TAG 9 - Sonntag - Fatu Hiva (Omoa - Hanavave)

Die üppigste und abgelegenste Insel der Marquesas, Fatu Hiva, ist auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. Im Dorf Omoa werden Ihnen die Frauen zeigen, wie sie Tapa herstellen, indem sie die Rinde des Maulbeer-, Banyan- oder Brotfruchtbaums auf Holzklötzen stampfen. Die so behandelte Rinde wird getrocknet und anschließend mit uralten Motiven bemalt. Man wird Ihnen auch veranschaulichen, wie man Kumuhei anfertigt, für die Insel typische Bündel aus Kräutern, welche die Frauen nutzen, um ihr Haar zu parfümieren. Das Kokosöl Monoi aus Fatu Hiva gehört zu den besten seiner Art. Außerdem bieten sich Tapa-Kunstwerke und Schnitzereien als Souvenir an.
Sportliche Passagiere können die 16 km lange Strecke von Omoa nach Hanavave mit atemberaubenden Ausblicken auf steile Klippen und majestätische Wasserfälle zu Fuß bewältigen. Ein Picknick wird in diesem Fall auf dem Gipfel serviert. Wer nicht wandert, fährt mit der Aranui weiter nach Hanavave in die Bucht der Jungfrauen, die als eine der Weltschönsten bezeichnet wird. An Land können Sie durchs Dorf schlendern und die Ankunft der Wanderer abwarten.

TAG 10 - Montag - Auf See

Nutzen Sie diesen Seetag, um am Schiffspool zu entspannen, einem der Vorträge zu lauschen oder bei einer unserer organisierten Aktivitäten mitzumachen.

TAG 11 - Dienstag - Rangiroa (oder Makatea für die Abfahrten am 02.07.22, 16.07.22 & 17.12.22)

Das größte Atoll in Französisch-Polynesien, Rangiroa oder "weiter Himmel", ist das meistbesuchte des Tuamotu-Archipels. Hier können Sie in der schier endlosen Lagune schnorcheln oder beim Tauchen das beliebte "Shooting the Pass" ausprobieren, bei dem man inmitten bunter Fische durch einen Riffpass taucht. Rangiroa ist berühmt für seine majestätischen Mantarochen. Das Atoll ist außerdem bekannt für beeindruckende Perlen in allen Schattierungen und den kunstvollen Perlmutt-Schmuck lokaler Kunsthandwerker. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Unterwasserwelt beim Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen oder aus einem Glasbodenboot zu beobachten. Alternativ besuchen Sie eine der Perlenfarmen der Tuamotus und finden heraus, wie die seltenen Kleinode gezüchtet werden.

Makatea (14/22 vom 02. bis zum 13. Juli 2022 - 15/22 vom 16. bis zum 27. Juli 2022 - 26/22 vom 17. bis zum 28. Dezember 2022).

Die Aranui bietet die Gelegenheit, die historischen Überreste von Makateas industriellem Phosphatabbau zu besichtigen, die Insel zu Fuß oder mit dem Auto zu durchqueren, Höhlen zu besuchen sowie unter den Klippen oder am Strand zu picknicken. Vom Hafen aus folgt die Aranui der Makatea-Küste, bevor sie ihre Reise nach Tahiti fortsetzt.

Bei einem "erhöhten Atoll" oder "entlasteten Atoll" handelt es sich um eine Art Koralleninsel, bei der ein Teil des Bodens oder der gesamte Boden aus einem alten Korallenriff besteht, das sich natürlich gebildet hat. Der Begriff "Makatea" bezieht sich auf ein erhöhtes Atoll mit den Überresten der alten Vulkaninsel in seinem Zentrum. Der Begriff wird auch im Speziellen für Korallenhänge verwendet, die in allen Arten von Atollen zu finden sind. Darüber hinaus ist Makatea auch der Name einer Koralleninsel im Tuamotu-Archipel (Französisch-Polynesien), auf der ab 1917 ein Phosphatvorkommen abgebaut wurde.

TAG 12 - Mittwoch - Rückkehr nach Papeete, Tahiti, gegen 07:00 Uhr

Dies ist das Ende unserer Reise. Es ist Zeit, Ihren Reisebegleitern, den polynesischen Mitarbeitern und den Aranui-Guides Nânâ! (Auf Wiedersehen) zu sagen.

Termine 2022

22.01.2022 - 02.02.2022 Senior Special (10% Rabatt)
05.02.2022 - 16.02.2022 Themen-Kreuzfahrt
19.02.2022 - 02.03.2022
19.03.2022 - 30.03.2022
02.04.2022 - 13.04.2022 Themen-Kreuzfahrt
23.04.2022 - 04.05.2022
07.05.2022 - 18.05.2022 Themen-Kreuzfahrt
21.05.2022 - 01.06.2022
04.06.2022 - 15.06.2022
18.06.2022 - 29.06.2022
02.07.2022 - 13.07.2022
16.07.2022 - 27.07.2022
30.07.2022 - 10.08.2022
13.08.2022 - 24.08.2022
27.08.2022 - 07.09.2022
24.09.2022 - 05.10.2022
08.10.2022 - 19.10.2022
05.11.2022 - 16.11.2022
19.11.2022 - 30.11.2022
03.12.2022 - 14.12.2022
17.12.2022 - 28.12.2022

Die Themen-Kreuzfahrten am 05.02.2022, 02.04.2022 und 07.05.2022 finden zu Paul Gauguin, Jacques Brel oder Herman Melville statt. Weitere Informationen senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu.

Wichtig: Die Route kann kurzfristig von der Reederei geändert werden.

BEACHTEN SIE BITTE DIE ABWEICHENDEN STORNOBEDINGUNGEN!
Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu.

Kreuzfahrt mit der ARANUI 5 zu den Marquesas-Inseln

Die sechs bewohnten Inseln der Marquesas-Gruppe sind so entlegen, dass die Aranui 5 ihre Nabelschnur ist. Sie liefert allerlei benötigte Waren und nimmt Copra (getrocknete Kokosnuss) und Noni Früchte nach Tahiti zurück. Auf den jeweiligen Landausflügen haben Sie für Erkundungen reichlich Zeit. Wenig hat sich auf diesen Inseln seit 100 Jahren geändert; einzelne Straßen verbinden entlegene Dörfer. Die seltenen Besucher sind herzlich willkommen.

TAG 1 - Samstag - Abfahrt von Papeete, Tahiti, um 16:00 Uhr


Willkommen an Bord! Lassen Sie sich von einer marquesischen Tanzeinlage begeistern und genießen Sie einen Fruit Punch am Pool, bevor das Schiff ablegt.

TAG 2 - Sonntag - Kauehi (Januar-Juni) oder Fakarava (Juli-Dezember), Tuamotu-Archipel

Kauehi (Januar bis Juni) ist ein Atoll, das 462 km nordöstlich von Tahiti im Tuamotu-Archipel liegt. Das Atoll hat eine ovale Form und erstreckt sich über 24 km in der Länge und 18 km in der Breite bei einer Landfläche von etwa 15 km². Seine 320 km² große Lagune ist über den schiffbaren Arikitamiro-Pass zugänglich. Bei der Volkszählung 2017 betrug die Einwohnerzahl der Insel 547 Menschen, die sich hauptsächlich im Dorf Tearavero konzentrieren. Das Atoll wurde von dem englischen Kapitän Robert Fitz Roy im Jahr 1835 entdeckt. Kauehi ist ein Nistplatz für Schildkröten und wurde 2006 und 2017 von der UNESCO als "Biosphärenreservat" klassifiziert.

Die Aranui ankert in der Lagune von Kauehi, gegenüber dem Dorf Tearavero. Das bietet Besuchern die Gelegenheit, das Dorf und seine Kirche zu besuchen sowie am weißen Sandstrand und in der türkisfarbenen Lagune zu schwimmen.

Fakarava (Juli bis Dezember), das zweitgrößte Atoll der Tuamotus, ist 450 km von Tahiti entfernt. Die Aranui fährt in die Lagune von Fakarava ein, was den Passagieren die Möglichkeit gibt, beim Verlassen des Schiffs direkt am Strand zu landen. Die Lagune mit ihrem kristallklaren Wasser, ihren bunten Fischen und ihren Korallenriffen lädt zum Tauchen oder Schnorcheln ein? Tauchen ist allerdings nur für diejenigen möglich, die einen Tauchschein haben.

Ankunft an der Anlegestelle von Rotoava. Kunsthandwerk am Kai, optionale Aktivitäten wie Fahrradverleih, e-Bike, e-Quad, zertifiziertes Tauchen. Zurück an Bord zum Mittagessen.

Empfehlungen: Da die Sonneneinstrahlung auf den Tuamotu-Inseln besonders intensiv ist, empfehlen wir Ihnen, sich mit Sonnencreme (mindestens Index 40), Sonnenbrille, Hut und leichter Kleidung zu schützen. Badesandalen werden empfohlen.

TAG 3 - Montag - Auf See

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Tag auf See auf der Aranui 5 zu verbringen: Tauchen Sie in die polynesische Kultur ein, z.B. während der Workshops zum Weben, Tanzen, Kochen, Pareo Wickeln, Ukulele, Sprache und sogar "Tatau" spielen. Oder entspannen Sie an Deck oder in einer der Bars, lauschen Sie einem Vortrag oder stöbern Sie in der Boutique. Für die Sportlichen steht unser Fitnessraum zur Verfügung, wer es entspannter mag, kann sich im polynesischen Spa der Aranui verwöhnen lassen, ein Bad im Pool nehmen oder einfach nur aufs Meer hinauszuschauen. Wenn wir in den Gewässern der Marquesas ankommen, müssen Sie Ihre Uhren bitte um eine halbe Stunde vorstellen.
 
TAG 4 - Dienstag - Ua Pou (Hakahau)

In der Legende stellt Ua Pou die Säulen des Archipels dar. Sie wird oft auch "Kathedraleninsel" genannt. Sobald das Schiff in der Bucht von Hakahau anlegt, werden Sie wissen, warum: Der Hafen ist umringt von zwölf Basaltspitzen mit bis zu 1.141 m Höhe. Jede Insel hat ihre eigene Atmosphäre - die von Ua Pou ist mystisch und magisch. Viele unserer Crewmitglieder stammen von hier, wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Ihnen die Gesichter bekannt vorkommen. Die energiegeladenen Frühaufsteher unter Ihnen können morgens eine Wanderung zum Kreuz unternehmen, um vom Berg aus die atemberaubenden Aussichten über die Täler und Dörfer zu genießen. Weit weniger anstrengend ist der Spaziergang zum Zentrum für Handwerkskunst. Hier finden Sie den einzigartigen Klingstein "Cailloux fleuris" sowie Schnitzereien und Kinderkleidung. Lassen Sie sich vor dem marquesischen Mittagessen von einer Tanzvorführung begeistern, unter anderem sehen Sie den für Ua Pou typischen Vogeltanz.

TAG 5 - Mittwoch - Nuku Hiva (Taiohae/Hatieu/Taipivai)

Die Insel Nuku Hiva ist das Verwaltungszentrum der Marquesas. Das Dorf Taiohae liegt idyllisch am Strand einer spektakulären Bucht, die sich wie ein riesiges vulkanisches Amphitheater an die Berge schmiegt und geprägt ist von aufragenden Klippen, von denen Wasserfälle herabstürzen. Ganz nah beieinander findet man hier Verwaltungs- und Wohngebäude, ein Krankenhaus, eine Bank und Schulen. Ein zauberhaftes Kunsthandwerkszentrum befindet sich in der Nähe des Strandes.
Ihr Aufenthalt auf Nuku Hiva beinhaltet eine Führung durch die Kirche Notre Dame, die für ihre Steinarbeiten und Holzskulpturen bekannt ist. In Hatiheu besuchen Sie die archäologische Stätte Tohua Kamuihei, an der früher Feste gefeiert wurden. Ebenso besuchen Sie die riesigen Steinplattformen (Paepae), auf welchen die Häuser gebaut und mächtige Felsen, in die rätselhafte Felsbilder geritzt wurden. Unter einem riesigen Banyanbaum erleben Sie traditionelle Lieder und Tänze, unter anderem den aus Nuku Hiva stammenden Schweinetanz. Zum Mittagessen wird Ihnen ein traditionelles Mahl serviert, das in einem unterirdischen Ofen, dem Umu, gegart wird.

TAG 6 - Donnerstag - Ua Huka (Vaipe’ e/Hane/Hokatu)

Die Insel ist sehr trocken und es leben hier viele wilde Pferde, Ziegen und Schweine. Sie ist außerdem die am dünnsten besiedelte Insel. Ua Huka ist Heimat für zwei endemische Vogelarten: Den Pati’ oti’ o und den Pihiti kann man nur hier entdecken. Früh am Morgen wird die Aranui eine Punktdrehung in der berühmten "Baie Invisible" von Vaipaee vollführen, die aufgrund des Platzmangels das ganze Fingerspitzengefühl des Kapitäns und der Crew erfordert. Dieses Spektakel sollten Sie auf keinen Fall verpassen! Fahren Sie anschließend mit dem Allradfahrzeug nach Hane. Entdecken Sie auf dem Weg den Botanischen Garten, das Kulturzentrum Te Tumu mit seinem kleinen Museum voller hervorragender Replikate marquesischer Kunstgegenstände sowie das Petroglyphen-Museum und die Werkstätten der Holzschnitzer im Fischerdorf Hokatu. Halten Sie Ausschau nach den kunstvoll geschnitzten schwarz-weißen Kokosnüssen. In Hane besuchen sie das Meeresmuseum und es wird ein marquesisches Mittagessen serviert. Nachmittags ist eine Wanderung möglich, auf der Sie Tikis aus rotem Tuffstein entdecken werden.

TAG 7 - Freitag - Hiva Oa (Atuona) - Tahuata (Kokuu)

Atuona, das größte Dorf von Hiva Oa und das zweitgrößte auf den gesamten Marquesas, war einst die Hauptstadt des Archipels. Bei einem Spaziergang auf den Hügel, auf dem sich der Friedhof mit den Gräbern von Paul Gauguin und Jacques Brel befindet, werden Sie die Aussicht auf den Hafen genießen. Besuchen Sie das Gauguin-Museum, ein Nachbau seines "Haus der Freude", und statten Sie auch dem Brel-Museum einen Besuch ab. Hier können Sie einen Blick auf sein Flugzeug JoJo
werfen, das oft für medizinische Notfälle genutzt wurde. Nach dem Mittagessen, das wir an Bord servieren, können Sie den Nachmittag an einem zauberhaften Sandstrand genießen und ein erfrischendes Bad im Pazifik nehmen.

TAG 8 - Samstag - Hiva Oa (Puamau) - Tahuata (Vaitahu)

Mit dem Geländewagen fahren Sie morgens nach Puamau, um mit Mea’ e Iipona die wichtigste archäologische Stätte der Region mit ihren uralten, menschenähnlichen Steinfiguren (Tiki) anzuschauen. Unsere Guides werden Sie durch die mysteriösen Ruinen von Puamau führen und Ihnen die Geschichten der sagenumwobenen Statuen und einer vergangenen Zivilisation erzählen. Am Nachmittag besuchen Sie die beeindruckende Kirche von Tahuata. Das große Gotteshaus, das der Vatikan bauen ließ, ist mit detailreichen Schnitzereien und einem Fenster aus Buntglas dekoriert, welches das marquesische Kreuz zeigt. Obwohl Tahuata die kleinste bewohnte Insel der Marquesas ist, hat sie eine bewegte Geschichte: Hier ist einiges passiert: Von den spanischen Entdeckern, die die Insel 1595 als erste des Archipels entdeckten und 200 neugierige Einheimische ermordeten, über die ersten Missionare im Jahre 1797 bis zur 1842 gegründeten ersten französischen Siedlung auf den Marquesas. Die meisten einheimischen Männer - und auch einige der Frauen - schnitzen außerordentlich schöne Tiki-Figuren, Ketten, Armbänder und weitere Schmuckstücke aus Pferde- und Kuhknochen, Fossilien und Muschelschalen.

TAG 9 - Sonntag - Fatu Hiva (Omoa - Hanavave)

Die üppigste und abgelegenste Insel der Marquesas, Fatu Hiva, ist auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. Im Dorf Omoa werden Ihnen die Frauen zeigen, wie sie Tapa herstellen, indem sie die Rinde des Maulbeer-, Banyan- oder Brotfruchtbaums auf Holzklötzen stampfen. Die so behandelte Rinde wird getrocknet und anschließend mit uralten Motiven bemalt. Man wird Ihnen auch veranschaulichen, wie man Kumuhei anfertigt, für die Insel typische Bündel aus Kräutern, welche die Frauen nutzen, um ihr Haar zu parfümieren. Das Kokosöl Monoi aus Fatu Hiva gehört zu den besten seiner Art. Außerdem bieten sich Tapa-Kunstwerke und Schnitzereien als Souvenir an.
Sportliche Passagiere können die 16 km lange Strecke von Omoa nach Hanavave mit atemberaubenden Ausblicken auf steile Klippen und majestätische Wasserfälle zu Fuß bewältigen. Ein Picknick wird in diesem Fall auf dem Gipfel serviert. Wer nicht wandert, fährt mit der Aranui weiter nach Hanavave in die Bucht der Jungfrauen, die als eine der Weltschönsten bezeichnet wird. An Land können Sie durchs Dorf schlendern und die Ankunft der Wanderer abwarten.

TAG 10 - Montag - Auf See

Nutzen Sie diesen Seetag, um am Schiffspool zu entspannen, einem der Vorträge zu lauschen oder bei einer unserer organisierten Aktivitäten mitzumachen.

TAG 11 - Dienstag - Rangiroa (oder Makatea für die Abfahrten am 02.07.22, 16.07.22 & 17.12.22)

Das größte Atoll in Französisch-Polynesien, Rangiroa oder "weiter Himmel", ist das meistbesuchte des Tuamotu-Archipels. Hier können Sie in der schier endlosen Lagune schnorcheln oder beim Tauchen das beliebte "Shooting the Pass" ausprobieren, bei dem man inmitten bunter Fische durch einen Riffpass taucht. Rangiroa ist berühmt für seine majestätischen Mantarochen. Das Atoll ist außerdem bekannt für beeindruckende Perlen in allen Schattierungen und den kunstvollen Perlmutt-Schmuck lokaler Kunsthandwerker. Hier haben Sie die Möglichkeit, die Unterwasserwelt beim Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen oder aus einem Glasbodenboot zu beobachten. Alternativ besuchen Sie eine der Perlenfarmen der Tuamotus und finden heraus, wie die seltenen Kleinode gezüchtet werden.

Makatea (14/22 vom 02. bis zum 13. Juli 2022 - 15/22 vom 16. bis zum 27. Juli 2022 - 26/22 vom 17. bis zum 28. Dezember 2022).

Die Aranui bietet die Gelegenheit, die historischen Überreste von Makateas industriellem Phosphatabbau zu besichtigen, die Insel zu Fuß oder mit dem Auto zu durchqueren, Höhlen zu besuchen sowie unter den Klippen oder am Strand zu picknicken. Vom Hafen aus folgt die Aranui der Makatea-Küste, bevor sie ihre Reise nach Tahiti fortsetzt.

Bei einem "erhöhten Atoll" oder "entlasteten Atoll" handelt es sich um eine Art Koralleninsel, bei der ein Teil des Bodens oder der gesamte Boden aus einem alten Korallenriff besteht, das sich natürlich gebildet hat. Der Begriff "Makatea" bezieht sich auf ein erhöhtes Atoll mit den Überresten der alten Vulkaninsel in seinem Zentrum. Der Begriff wird auch im Speziellen für Korallenhänge verwendet, die in allen Arten von Atollen zu finden sind. Darüber hinaus ist Makatea auch der Name einer Koralleninsel im Tuamotu-Archipel (Französisch-Polynesien), auf der ab 1917 ein Phosphatvorkommen abgebaut wurde.

TAG 12 - Mittwoch - Rückkehr nach Papeete, Tahiti, gegen 07:00 Uhr

Dies ist das Ende unserer Reise. Es ist Zeit, Ihren Reisebegleitern, den polynesischen Mitarbeitern und den Aranui-Guides Nânâ! (Auf Wiedersehen) zu sagen.

Termine 2022

22.01.2022 - 02.02.2022 Senior Special (10% Rabatt)
05.02.2022 - 16.02.2022 Themen-Kreuzfahrt
19.02.2022 - 02.03.2022
19.03.2022 - 30.03.2022
02.04.2022 - 13.04.2022 Themen-Kreuzfahrt
23.04.2022 - 04.05.2022
07.05.2022 - 18.05.2022 Themen-Kreuzfahrt
21.05.2022 - 01.06.2022
04.06.2022 - 15.06.2022
18.06.2022 - 29.06.2022
02.07.2022 - 13.07.2022
16.07.2022 - 27.07.2022
30.07.2022 - 10.08.2022
13.08.2022 - 24.08.2022
27.08.2022 - 07.09.2022
24.09.2022 - 05.10.2022
08.10.2022 - 19.10.2022
05.11.2022 - 16.11.2022
19.11.2022 - 30.11.2022
03.12.2022 - 14.12.2022
17.12.2022 - 28.12.2022

Die Themen-Kreuzfahrten am 05.02.2022, 02.04.2022 und 07.05.2022 finden zu Paul Gauguin, Jacques Brel oder Herman Melville statt. Weitere Informationen senden wir Ihnen gern auf Anfrage zu.

Wichtig: Die Route kann kurzfristig von der Reederei geändert werden.

BEACHTEN SIE BITTE DIE ABWEICHENDEN STORNOBEDINGUNGEN!
Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu.




Standardkabine zur Alleinnutzung

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er
04.06.2022

Vollpension

6123,00 -- -- --
02.07.2022

Vollpension

6123,00 -- -- --
30.07.2022

Vollpension

6123,00 -- -- --


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Schlafsaal

Termine Je Person
04.06.2022

Vollpension

2646,00
02.07.2022

Vollpension

2646,00
30.07.2022

Vollpension

2646,00


Alle Termine unter



Preise je Person in €

Standardkabine mit eingeschränktem Blick

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

6236,00 4157,00 -- -- 2079,00
02.07.2022

Vollpension

6236,00 4157,00 -- -- 2079,00
30.07.2022

Vollpension

6236,00 4157,00 -- -- 2079,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Standardkabine (2 Personen)

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 -- -- 2187,00
02.07.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 -- -- 2187,00
30.07.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 -- -- 2187,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Standardkabine (4 Personen)

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 4010,00 3828,00 2187,00
02.07.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 4010,00 3828,00 2187,00
30.07.2022

Vollpension

6563,00 4375,00 4010,00 3828,00 2187,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Deluxekabine

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

7722,00 5148,00 -- -- 2574,00
02.07.2022

Vollpension

7722,00 5148,00 -- -- 2574,00
30.07.2022

Vollpension

7722,00 5148,00 -- -- 2574,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Superior Deluxekabine

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

8362,00 5574,00 -- -- 2787,00
02.07.2022

Vollpension

8362,00 5574,00 -- -- 2787,00
30.07.2022

Vollpension

8362,00 5574,00 -- -- 2787,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Suite ohne Balkon

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00
02.07.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00
30.07.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Suite mit Balkon

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00
02.07.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00
30.07.2022

Vollpension

8668,00 5778,00 -- -- 2889,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Premium Suite

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

9040,00 6026,00 5524,00 -- 3013,00
02.07.2022

Vollpension

9040,00 6026,00 5524,00 -- 3013,00
30.07.2022

Vollpension

9040,00 6026,00 5524,00 -- 3013,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Royal Suite mit eingeschränktem Blick

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

9473,00 6315,00 5789,00 -- 3157,00
02.07.2022

Vollpension

9473,00 6315,00 5789,00 -- 3157,00
30.07.2022

Vollpension

9473,00 6315,00 5789,00 -- 3157,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Royal Suite

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

9900,00 6600,00 6050,00 -- 3299,00
02.07.2022

Vollpension

9900,00 6600,00 6050,00 -- 3299,00
30.07.2022

Vollpension

9900,00 6600,00 6050,00 -- 3299,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €

Presidential Suite

Termine Einzel Doppel 3-er 4-er Kind bis 15 Jahre
04.06.2022

Vollpension

12618 8412,00 7710,00 -- 4205,00
02.07.2022

Vollpension

12618 8412,00 7710,00 -- 4205,00
30.07.2022

Vollpension

12618 8412,00 7710,00 -- 4205,00


Alle Termine unter



Preise pro Person in €