+49 30 60 98 97 97 0

Spezialreise mit der Aranui 5 zu den Australes & Pitcairn


Die Aranui 5, welche ganzjährig mit Fracht und Kreuzfahrttouristen zwischen Tahiti und dem weit entfernten Marquesas-Archipel verkehrt, bietet auch 2020 wieder eine Sonderreise auf den Spuren der legendären Bounty-Meuterer an. Ziel ist die kleine, völlig isoliert liegende Südseeinsel Pitcairn, welche ausschließlich über den Seeweg zu erreichen ist. Hier nahm 1790 die Meuterei auf der Bounty ihr Ende. Die Besatzung des gemeuterten Handelsschiffes setzte dieses absichtlich vor Pitcairn auf Grund, um sich auf der bis dato unbesiedelten Insel niederzulassen. Das Schiff wurde vor der Küste von Pitcairn in Brand gesteckt, woraufhin es an Ort und Stelle sank. Die dort befindliche Bounty Bay wurde nach dem noch heute dort zu findenden Schiffswrack der Bounty benannt. Heute leben rund 50 Bewohner auf Pitcairn, welche fast alle Nachfahren der einstigen Meuterer und ihrer polynesischen Besatzungsmitglieder sind.

Die 13-tägige Kreuzfahrt ab/bis Papeete (Tahiti) ist für den Zeitraum vom 11. April 2020 bis 23. April 2020 buchbar.

Verlauf:

11.04.20, Samstag: Abfahrt in Papeete, Tahiti
12.04.20, Sonntag: Anaa, Tuamotu Archipel
13.04.20, Montag: Amanu, Tuamotu Archipel
14.04.20, Dienstag: Auf See
15.04.20, Mittwoch: Mangareva, Gambier Archipel
16.04.20, Donnerstag: Adamstown, Pitcairn Island
17.04.20, Freitag: Bounty Bay, Pitcairn Island
18.04.20, Samstag: Aukena, Gambier Archipel
19.04.20, Sonntag: Auf See
20.04.20, Montag: Rapa, Austral Archipel
21.04.20, Dienstag: Rapa, Austral Archipel
22.04.20, Mittwoch: Raivavae, Austral Archipel
23.04.20, Donnerstag: Ankunft in Papeete, Tahiti

Wichtig: Die Route kann kurzfristig von der Reederei geändert werden.

PREISE AUF ANFRAGE!

Die Aranui 5, welche ganzjährig mit Fracht und Kreuzfahrttouristen zwischen Tahiti und dem weit entfernten Marquesas-Archipel verkehrt, bietet auch 2020 wieder eine Sonderreise auf den Spuren der legendären Bounty-Meuterer an. Ziel ist die kleine, völlig isoliert liegende Südseeinsel Pitcairn, welche ausschließlich über den Seeweg zu erreichen ist. Hier nahm 1790 die Meuterei auf der Bounty ihr Ende. Die Besatzung des gemeuterten Handelsschiffes setzte dieses absichtlich vor Pitcairn auf Grund, um sich auf der bis dato unbesiedelten Insel niederzulassen. Das Schiff wurde vor der Küste von Pitcairn in Brand gesteckt, woraufhin es an Ort und Stelle sank. Die dort befindliche Bounty Bay wurde nach dem noch heute dort zu findenden Schiffswrack der Bounty benannt. Heute leben rund 50 Bewohner auf Pitcairn, welche fast alle Nachfahren der einstigen Meuterer und ihrer polynesischen Besatzungsmitglieder sind.

Die 13-tägige Kreuzfahrt ab/bis Papeete (Tahiti) ist für den Zeitraum vom 11. April 2020 bis 23. April 2020 buchbar.

Verlauf:

11.04.20, Samstag: Abfahrt in Papeete, Tahiti
12.04.20, Sonntag: Anaa, Tuamotu Archipel
13.04.20, Montag: Amanu, Tuamotu Archipel
14.04.20, Dienstag: Auf See
15.04.20, Mittwoch: Mangareva, Gambier Archipel
16.04.20, Donnerstag: Adamstown, Pitcairn Island
17.04.20, Freitag: Bounty Bay, Pitcairn Island
18.04.20, Samstag: Aukena, Gambier Archipel
19.04.20, Sonntag: Auf See
20.04.20, Montag: Rapa, Austral Archipel
21.04.20, Dienstag: Rapa, Austral Archipel
22.04.20, Mittwoch: Raivavae, Austral Archipel
23.04.20, Donnerstag: Ankunft in Papeete, Tahiti

Wichtig: Die Route kann kurzfristig von der Reederei geändert werden.

PREISE AUF ANFRAGE!